Am 31.10.2020 verstarb unser Spielmannskamerad und Dirigent, unser guter Freund Herbert Schröder, im Alter von nur 46 Jahren völlig unerwartet.

Herbert trat unserem Verein 1984 mit zehn Jahren bei und wurde Flötist. Neben seinem außerordentlichen musikalischen Talent, welches er bei zahlreichen Musikprüfungen unter Beweis stellte, war Herbert von Anfang an äußerst engagiert in allen Belangen, die den Verein betrafen. Ab 1990 war er im Vorstand aktiv, zunächst für sechs Jahre als Jugendvertreter. 1994 wurde er unser Dirigent und führte das Amt bis 2010 und dann wieder ab 2019 bis heute aus – somit leitete er neunzehn Jahre lang die musikalischen Geschicke im Trommler- und Pfeiferkorps. In den Jahren 2011-2018 war er außerdem unser 1.Vorsitzender.

Herbert hat unseren Verein – insbesondere aus musikalischer Sicht – sehr geprägt und weiterentwickelt. Im konzertanten Bereich hat er uns immer wieder aufs Neue gefordert und gefördert, ohne dabei unsere Wurzeln, die Marschmusik, aus den Augen zu verlieren. Seine Art der Vermittlung eines neuen Stücks, seine Geduld mit uns, seine Strenge gepaart mit seinen auflockernden Sprüchen hat jede Probe zu einem Vergnügen werden lassen. Darüberhinaus hat Herbert einen entscheidenden Beitrag dazu geleistet, dass wir unseren Spielbetrieb mangels Aktiver vor einigen Jahren nicht einstellen mussten, sondern mit dem TPK Konzen eine funktionierende Spielgemeinschaft eingingen.

Beim Leisten ehrenamtlicher Arbeiten und dem Organisieren und Mitwirken an Festen und Veranstaltungen war Herbert immer einer der ersten Freiwilligen. Sein Tod wird nicht nur in unserem Verein, sondern im ganzen Ort eine nicht zu schließende Lücke hinterlassen.

Herbert, egal wo wir sind – Da bist du auch!

Wir werden Dich nie vergessen,

Deine Freunde vom Trommler- und Pfeiferkorps Eicherscheid sowie der Spielgemeinschaft Konzen-Eicherscheid

Menü